Aktuelles aus dem Unternehmen alfer® aluminium GmbH

alfer.com

  »  

alfer® DE »  

Unternehmen »  

Aktuelles aus dem Unternehmen alfer® aluminium GmbH

Aktuelles

Verschiebung der Holz Handwerk Messe

28.02.2020 – Messe Duo findet nicht wie geplant statt

Wie die NürnbergMesse und der VDMA Holzbearbeitungsmaschinen heute bekannt gaben, werden die Holz Handwerk Messe sowie die parallel stattfindende Fensterbau Frontale in Nürnberg nicht wie geplant vom 18. bis 21. März 2020 stattfinden.

Beide Messen werden auf einen bisher noch nicht bekannten Termin verschoben. Bekannt ist nur, dass die Events noch in 2020 stattfinden sollen.

Grund für die Verschiebung ist die gestiegene Verbreitung des Corona-Virus. Auch wenn wir uns bereits sehr auf die Begegnungen und Gespräche gefreut haben, begrüßen wir die Entscheidung. Denn auch wir sind der Meinung, dass die Gesundheit und Sicherheit der Aussteller und Besucher oberste Priorität hat.

 

alfer® sagt Teilnahme an der EISENWARENMESSE 2020 ab!

21.02.2020

In den letzten Wochen haben sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus nahezu allen Abteilungen der alfer® aluminium Gesellschaft mbH auf die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE 2020 vorbereitet. Wir freuten uns sehr darauf, unsere Produktneuheiten, Warenpräsentationen und Anwendungen den Messebesuchern vom 01. bis 04. März 2020 in Köln zu präsentieren.

Die Berichte und Entwicklungen rund um das Thema Corona-Virus und die damit einhergehende Unsicherheit haben uns dazu gezwungen, eine solch wichtige internationale Großveranstaltung wie die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE neu zu bewerten:

Wir haben unsere Teilnahme für 2020 abgesagt, weil wir das Risiko für die Gesundheit der Aussteller und Messebesucher nicht einschätzen können. Trotz aller Maßnahmen der KÖLNMESSE GMBH zur Vorbeugung von Infektionen können wir nicht ausschließen, dass sich Geschäftspartner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem potenziell gefährlichen Virus anstecken.

Selbstverständlich bedauern wir diesen drastischen Schritt, dennoch können wir es nicht verantworten, unsere wirtschaftlichen Interessen über das gesundheitliche Wohl unserer Mitarbeiter zu stellen.

Auch gegenüber unseren Geschäftspartnern stehen wir in der Verantwortung. Wir hoffen daher auf Ihr Verständnis, dass die vereinbarten Messegespräche nicht im geplanten Rahmen stattfinden können.

verando auf der Holz Handwerk Messe

20.01.2020 – verando präsentiert sich in Nürnberg

Mit Vollgas ins Jahr 2020 – das ist das Motto von verando®.
Seit Bernd Schweikart und Thomas Schmidt im Oktober 2019 den Vertrieb der Marke verando® in die Hand genommen haben, geht es bei der alfer® Aluminium Gesellschaft mbH in Wutöschingen-Horheim rund.

Nicht nur, dass die beiden neuen Kollegen binnen kürzester Zeit zwei neue Unterkonstruktionen für die nachhaltigen Terrassendielen entwickelt haben – auch planen sie bereits den ersten Messeauftritt. Im März, genauer gesagt auf der Holz Handwerk Messe in Nürnberg, sollen die neuen Errungenschaften im Bereich verando® präsentiert werden: Neben dem Basic-System, das als Unterkonstruktion für nicht befestigte und befestigte Untergründe geeignet ist, gibt es nun auch ein coaxis®-System sowie ein System namens Tango.

Das verando® coaxis® System basiert auf den System-Profilen coaxis® der alfer® Aluminium Gesellschaft mbH. Die neue Unterkonstruktion verbindet das geniale System-Profil mit dem nachhaltigen Baustoff Resysta®. In die Profile werden Clips eingeschoben, die ein einfaches Anbringen der verando® Terrassendielen ermöglichen. Die Montage der Dielen erfolgt ganz ohne Schrauben. Geeignet ist das System für nicht befestigte und befestigte Untergründe wie z.B. Kies oder Beton. Das verando® Tango System funktioniert sogar noch einfacher: Die Terrassendielen werden mit kleinen Tango-Verbindern versehen und dann ineinander gesteckt. Es bedarf keiner weiteren Unterkonstruktion. Dieses System eignet sich für befestigte Untergründe wie z.B. Terrassen mit Betonuntergrund.

Das Team von verando® freut sich auf Ihren Besuch auf der Holz Handwerk Messe! 18. bis 21. März 2020

Halle 11.1 auf Stand 126

Neues Vertriebsteam für verando®

Wutöschingen, November 2019. Für seine Terrassenmarke verando® hat der Profil-Hersteller alfer aluminium aus Wutöschingen ein neues, eigenständiges Vertriebsteam aufgebaut. Seit Anfang Oktober kümmern sich Vertriebsleiter Bernd Schweikart und Produktmanager Thomas Schmidt um die Vermarktung der Terrassendielen aus dem innovativen und nachhaltigen Werkstoff Resysta®.

Bernd Schweikart war zuletzt als Gebietsverkaufsleiter Südwestdeutschland bei Simona tätig und zuvor Projektleiter und Systementwickler im Projektgeschäft für Fenster und Fassaden weltweit. Der erfahrene Baustoff-Profi sieht großes Potenzial darin, verando® als hochwertiges Premium-Produkt im Terrassenmarkt zu etablieren. „Immer mehr Verbraucher legen Wert auf nachhaltige und langlebige Produkte und sind bereit, dafür auch mehr Geld zu investieren“, so Schweikart.

Thomas Schmidt blickt auf langjährige Erfahrung in den Bereichen Montage, Projektplanung und -leitung im Holzbau zurück. „Mich begeistert das Material, da es sich wie Holz verarbeiten lässt, in der Anwendung und der Langlebigkeit aber deutliche Vorteile bietet“, so der ausgebildete Zimmermann.

Über verando
verando®-Terrassendielen aus dem Werkstoff Resysta® bieten eine langlebige Alternative zu Belägen aus Holz oder WPC. Das Material besteht hauptsächlich aus Reishülsen, die bei der Reisproduktion in großen Mengen anfallen und als Nahrungsmittel nicht verwertbar sind. verando® Terrasendielen sind pflegeleicht und wetterfest, resistent gegen Pilz- und Insektenbefall, UV-beständig und rutschhemmend.  

Über alfer aluminium
alfer aluminium ist im Jahr 1973 gegründet worden und hat sich seither zum europaweiten Marktführer im Bereich Profil-Systeme entwickelt. Neben den klassischen Aluminiumprofilen werden am Stammsitz in Baden-Württemberg auch Profile aus Stahl, Edelstahl und Kunststoff hergestellt. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2018 mit rund 340 Mitarbeitern 51 Mio. Euro Umsatz.




Gemeinsam bauen der neue Vertriebsleiter Bernd Schweikart (rechts) sowie der neue vertriebsorientierte Produktmanager Thomas Schmidt die Marke verando® weiter aus. (Foto: alfer aluminium)

 

Der Text und hochauflösendes Bildmaterial stehen Ihnen in unserem Presseportal zum Download zur Verfügung: www.presseportal.brandrevier.com/alfer-aluminium

 

Kontakt:

alfer® aluminium Gesellschaft mbH
Pressekontakt: Elena Binda
Horheim
Industriestraße 7
79793 Wutöschingen
Tel: 07746 9201 586
Mail: elena.binda@alfer.com
Web: www.alfer.com

 

Redaktion:

Brandrevier GmbH
Saskja Jagenteufel
Gemarkenstr. 138a
45147 Essen
Tel: 0201 8742 93- 0
Mail: Jagenteufel@brandrevier.com
Web: www.brandrevier.com

Weitere Geschäftsführer bei alfer® aluminium

Der europaweit führende Hersteller von Profil-Systemen für Bau- und Heimwerkermärkte alfer® aluminium erweitert seine Geschäftsführung. Zum 1. Mai wurden Jürgen Hlawatschek und Martin Blatter zu weiteren Geschäftsführern bestellt.

Hlawatschek ist seit September 2015 CFO bei alfer® und war davor bereits mehrere Jahre als Geschäftsführer in einem mittelständischen Unternehmen tätig. Blatter, bislang Leiter Produktion und Einkauf, begleitet das Unternehmen bereits seit 19 Jahren und hat in dieser Zeit in verschiedenen Funktionen die Entwicklung des Profil-Herstellers entscheidend mitgeprägt.

Für Thomas Wilbs, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer, ist dieser Schritt die logische Folge aus der erfolgreichen Geschäftsentwicklung der letzten Jahre: „Mit den umfangreichen unternehmerischen Kenntnissen und Erfahrungen von Hlawatschek und Blatter bauen wir die dynamische Entwicklung in der Führungsspitze konsequent aus. Die Kontinuität in unseren Grundwerten - führende Produktqualität, Innovationsstärke, schnelle Lieferfähigkeit und faire Preisgestaltung - werden wir weiter fortsetzen.“

alfer® aluminium ist im Jahr 1973 gegründet worden und hat sich seither zum Spezialisten für die Entwicklung und Produktion von Profil-Systemen entwickelt. Neben den klassischen Aluminiumprofilen werden am Stammsitz Wutöschingen in Baden-Württemberg auch Profile aus Stahl, Edelstahl und Kunststoff hergestellt. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2016 mit 450 Mitarbeitern 65 Mio. Euro Umsatz.

 

Aufgeräumte Garage mit einem logika®-Eckregal

Schluss mit dem Chaos! Wir bringen Ordnung in die Garage: mit einem selbst gebauten Eckregal aus Aluminium-Profilen aus dem logika®-System. Es bietet Stauraum auch auf engstem Raum, ist stabil und sieht dabei auch noch gut aus.

Produktinformationen finden Sie in unserem Online-Katalog.

Alle anderen Videos finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.

Stauraum unter der Schräge mit einem logika®-Regal

Kein Platz? Kein Problem! Ein individuelles Stufenregal mit Aluminium-Profilen aus dem logika®-System passt genau unter die Treppe. So kann selbst auf kleinstem Raum alles ordentlich verstaut werden. Eine praktische und schicke Lösung für jede Raumsituation.

Produktinformationen finden Sie in unserem Online-Katalog.

Alle anderen Videos finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.