Kurz-Tipps · Bleche und Zubehör

alfer.com

  »  

alfer® DE »  

Tipps & Tricks »  

Verarbeitungs-Tipps »  

Anwender-Tipps »  

Kurz-Tipps · Bleche und Zubehör

Kurz-Tipps · Bleche und Zubehör

Anwender-Tipp Nr. 77

Das Träger-Profil einseitig und zweiseitig in Verbindung mit den Abdeck-Profilen dient zum Einfassen von Blechen oder dünnem Plexiglas.

Anwender-Tipp Nr. 78

Mit dem Klebeband, doppelseitig können Bleche und Platten auf die Profile aufgeklebt werden. Dadurch entfällt das Nieten oder Schrauben.

Anwender-Tipp Nr. 81

Es gibt verschiedene Methoden, um Bleche zu schneiden. Wir empfehlen den Einsatz einer Stichsäge, da Handblechscheren oftmals gewölbte Ränder hinterlassen. Damit das Flattern des Blechs beim Sägen mit der Stichsäge verhindert wird und damit auch Kratzer vermieden werden, empfehlen wir, das Blech zwischen zwei Holzplatten zu spannen.

Anwender-Tipp Nr. 82

Ungleichmäßige, raue oder sogar ausgefranste Blechkanten können sehr einfach mit einem Elektroschwingschleifer geglättet werden. Dazu wird das Blech zwischen zwei Holzplatten gespannt, wobei es 2–3 mm über die Holzplatten vorsteht.

Anwender-Tipp Nr. 83

Möchten Sie ein Blech biegen, spannen Sie es zwischen zwei Holzplatten und lassen das zu biegende Stück herausschauen. Danach spannen Sie das Ganze in einen Schraubstock und biegen das Blech mit einer Dachlatte oder einem Profil um, bis es den gewünschten Biegewinkel erreicht hat.

Anwender-Tipp Nr. 84

Möchten Sie ein Blech zu einem runden Körper biegen, eignen sich dazu in verschiedenen Durchmessern erhältliche Rundhölzer. Schrauben Sie das Blech auf das Rundholz. Danach drehen Sie das Rundholz gleichmäßig mit relativ hohem Krafteinsatz. Achten Sie auf einen geraden Lauf der Rolle. Sie erhalten ein rund geformtes Blech.

Anwender-Tipp Nr. 85

Möchten Sie ein Blech bördeln, spannen Sie es zwischen zwei Holzplatten und lassen das zu biegende Stück herausschauen. Danach spannen Sie das Ganze in einen Schraubstock und biegen das Blech mit einer Dachlatte oder einem Profil um 90°. Dann legen Sie das Blech flach auf die Werkbank und schlagen den kurzen Blechschenkel mit einem Hammer vollends um.

Anwender-Tipp Nr. 86

Möchten Sie ein Blech lackieren, verwenden Sie handelsübliche Autolack-Spraydosen. Vor dem Lackieren müssen die Bleche gereinigt und entfettet werden. Das beste Ergebnis erzielen Sie, wenn der Lack in mehreren Arbeitsgängen aufgetragen und zwischen jedem Arbeitsgang eine Trocknungszeit von 5 Minuten eingehalten wird. So werden Tropfnasen vermieden.

Anwender-Tipp Nr. 87

Prismatech-Aluminium-Profile ermöglichen es, Metallbleche in einer superflachen Bauweise einzufassen, einzurahmen oder räumliche Blechkonstruktionen wie Boxen herzustellen. Der Name Prismatech steht für die elegante achtkantige Form des zusammengebauten Profilpaares. Verletzungsgefahren durch scharfe Blechkanten werden zuverlässig vermieden, labile Bleche durch die Profile stabilisiert.

Anwender-Tipp Nr. 88

Multitube-Aluminium-Profile ermöglichen es, Metallbleche in einer sehr stabilen Bauweise einzufassen, beispielsweise Rampen für Rollstuhlfahrer oder Gartengeräte. Ebenso können Bleche mit Multitube-Aluminium-Profilen zu stabilen Schildern eingerahmt oder sogar räumliche Blechkonstruktionen, wie große Blumenkästen hergestellt werden.

Anwender-Tipp Nr. 89

Sowohl mit der Prismatech- als auch Multitube-Technik können unsere Stahl- und Aluminium-Lochbleche, rund, Ø 4,5 mm, zu einer stabilen Einheit, z. B. Rahmen, verbaut werden. Diese eignen sich für Pinnwände oder Werkzeugwände zur übersichtlichen Lagerung Ihrer Werkzeuge an oben dargestellten Haken.

Anwender-Tipp Nr. 90

Mit dem Kantenschutz-Profil aus Aluminium können Sie z. B. die Kanten an Möbeln schützen. Das Profil wird aufgeklebt oder aufgeschraubt und schützt Ihr Möbelstück. Durch die gefasten Kanten des Profils erhalten Sie einen homogenen Übergang.