Kurz-Tipps · Parkett- und Laminat-Profile

alfer.com

  »  

alfer® DE »  

Tipps & Tricks »  

Verarbeitungs-Tipps »  

Anwender-Tipps »  

Kurz-Tipps · Parkett- und Laminat-Profile

Kurz-Tipps · Parkett- und Laminat-Profile

Anwender-Tipp Nr. 38

Bei Verwendung des alfer®-clipstech®-Systems ist es wichtig, dass die Träger-Profile vor dem jeweiligen Bodenbelag verlegt werden. Der ideale Dehnfugenabstand wird mit der Montagehilfe Art.-Nr. 88008 erreicht. Auch die nachträgliche Montage in vorhandene Dehnfugen ist möglich.

Hinweis: Die Montagehilfe ist nicht für das clipstech®-Übergangs-Profil, 33 mm, und das clipstech®-Niveauausgleichs-Profil, 40 mm, geeignet.

Anwender-Tipp Nr. 39

Die Montage der alfer®-clipstech®-Dekor-Profile ist denkbar einfach. Das Dekor-Profil wird so auf das Träger-Profil gelegt, dass Gelenkpfanne und -kopf sich gegenüberliegen. Mit einem Hammer und einer Zulage (z.?B. einem Holzklotz mit Stoffauflage) wird das Dekor-Profil fest auf das Träger-Profil aufgeklopft.

Anwender-Tipp Nr. 40

Mit dem alfer®-clipstech®-System sind auch sehr elegante Abschlüsse zur Wand hin möglich. Die Verwendung der alfer®-Montagehilfe und das entsprechende Träger-Profil garantieren dabei die exakte Einhaltung des notwendigen Dehnfugenabstandes zur Wand. Detailliertere Informationen finden Sie im alfer®-clipstech®-Folder.

Anwender-Tipp Nr. 41

Wird ein stumpfer Abschluss von einem schwimmend zu verlegenden Bodenbelag zu einem Teppich- oder PVC-Bodenbelag mit maximal 2,5 mm Belagshöhe gewünscht und soll die Schnittkante dieser Beläge verdeckt werden, muss das elfenbeinfarbene Träger-Profil benutzt werden. Wird das graue Träger-Profil verwendet, können 5,0 mm Belagshöhe auf der anderen Seite sein.

Anwender-Tipp Nr. 42

Wird ein stumpfer Abschluss von einem schwimmend zu verlegenden Bodenbelag zu einem Teppich- oder PVC-Bodenbelag mit maximal 5,0 mm Belagshöhe und verdeckter Schnittkante gewünscht, muss das caramelfarbene Träger-Profil benutzt werden. Zu beachten ist, dass sich dann auch die Belagshöhe des schwimmend zu verlegenden Bodenbelags um 5,0 mm erhöht.

Anwender-Tipp Nr. 43

Wird ein stumpfer Abschluss von einem schwimmend zu verlegenden Bodenbelag zu einem Teppich-Bodenbelag mit einer Belagshöhe von 7,0 mm gewünscht, muss das braune Träger-Profil benutzt werden. Zu beachten ist, dass sich dann auch die Belagshöhe des schwimmend zu verlegenden Bodenbelags um 7,0 mm erhöht.

Anwender-Tipp Nr. 44

Mit dem Treppenabschluss-Profilen können auch bei schwimmend zu verlegenden Bodenbelägen mit Belagshöhen zwischen 20,5 und 22,5 mm z. B. im Türbereich stumpfe Abschlüsse zu dem Bodenniveau gebildet werden, auf dem der Bodenbelag schwimmt. Hierfür wird das braune Träger-Profil benötigt.

Anwender-Tipp Nr. 45

alfer®-Einfass-Profile aus eloxiertem Aluminium werden einfach vor dem Verlegen des entsprechenden Laminat- oder Parkett-Streifens auf diesen Streifen aufgeschoben und dann auf den Boden gepresst. Es ist darauf zu achten, dass der Untergrund trocken, fett- und staubfrei ist.

Anwender-Tipp Nr. 46

alfer®-Standard-Profile aus hochwertig eloxiertem Aluminium garantieren Langlebigkeit und beste Farbstabilität. Speziell für den Einsatz in Mietwohnungen sind diese Profile ausschließlich mit Selbstklebestreifen versehen. Es ist darauf zu achten, dass der Untergrund trocken, fett- und staubfrei ist.

Anwender-Tipp Nr. 47

alfer®-Standard-Profile aus schlagfestem Kunststoff lassen sich einfach und problemlos reinigen und bei Bedarf mit einer feinen Metallsäge ablängen.

Anwender-Tipp Nr. 48

Selbstklebende alfer®-Standard-Profile lassen sich bei Bedarf restlos wieder entfernen. Dafür das Profil mit etwas Haushaltsbenzin von dem Klebestreifen lösen und danach einfach abziehen. Eventuelle Kleberückstände können ebenfalls mit Haushaltsbenzin und einem weichen Tuch entfernt werden.

Anwender-Tipp Nr. 49

1. Das Deck-Profil auf gewünschte Länge absägen. Den übrig gebliebenen Profil-Abschnitt aufbewahren, da dieser später als Richtlinie für die Kugelkopfschrauben-Höhe dient.

2. Bohrungen Ø 6 mm fluchtend für die Dübel setzen: Bohrlochtiefe = Dübellänge + 10 mm

Die Bohrungen im Anfang- und Endbereich ca. 100 mm vom Rand entfernt setzen, die restlichen Bohrungen gleichmäßig im Abstand von ca. 200 mm verteilen (auf 1 m empfehlen wir 5 Dübel und Schrauben). Die Dehnfuge muss mindestens 12 mm betragen.

3. Profil-Abschnitt in den zu überbrückenden Bereich legen und mithilfe eines Meterstabes die Höhe vom Boden bis zur Unterkante der Gelenkpfanne messen.

4. Die Kugelschraube nun bis auf die zuvor gemessene Höhe eindrehen und das Deck-Profil aufclipsen. Fertig!

Anwender-Tipp Nr. 50

Bei der Verwendung des alfer®-clipstech®-plus-Systems ist es wichtig, dass die Träger-Profile mit Schenkel vor dem jeweiligen Bodenbelag verlegt werden. Der ideale Dehnfugenabstand wird mit der Montagehilfe Art.-Nr. 88008 erreicht. Auch die nachträgliche Montage mit dem Träger-Profil Renovation in vorhandene Dehnfugen ist möglich.

alfer®-fix-Universallochbild

Ein weiteres Entwicklungsdetail, das Ihnen die Verlegung vereinfacht, ist die einzigartige Lochung der clipstech®-plus-Träger-Profile im Befestigungsschenkel. Sie bietet je nach Untergrund verschiedene Möglichkeiten:

1. Großflächige Lochung zur Durchdringung von Kleber, z. B. zum Verkleben im Bereich von Fußbodenheizung und Treppen

2. Langlochung zum Ausgleichen bei ungenauen Schraublöchern

3. Kleine Rundlöcher zum Nageln, Tackern oder Schrauben, z. B. auf trocken verlegten Unterböden

Anwender-Tipp Nr. 51

Die Montage der alfer®-clipstech®-Dekor-Profile ist denkbar einfach. Das Dekor-Profil wird so auf das Träger-Profil gelegt, dass Gelenkpfanne und -kopf sich gegenüberliegen. Mit einem Hammer und einer Zulage (z. B. einem Holzklotz mit Stoffauflage) wird das Dekor-Profil fest auf das Träger-Profil aufgeklopft und anschließend mit den farblich passenden und selbstschneidenden Schrauben auf dem Träger-Profil fixiert.

Anwender-Tipp Nr. 117

alfer®-fix-Universallochbild

Ein weiteres Entwicklungsdetail, das Ihnen die Verlegung vereinfacht, ist die einzigartige Lochung der clipstech®-plus-Träger-Profile im Befestigungsschenkel. Sie bietet je nach Untergrund verschiedene Möglichkeiten:

1. Großflächige Lochung zur Durchdringung von Kleber, z. B. zum Verkleben im Bereich von Fußbodenheizung und Treppen
2. Langlochung zum Ausgleichen bei ungenauen Schraublöchern
3. Kleine Rundlöcher zum Nageln, Tackern oder Schrauben, z. B. auf trocken verlegten Unterböden

Anwender-Tipp Nr. 118

Bei der Verwendung des alfer®-clipstech®-plus-Systems ist es wichtig, dass die Träger-Profile mit alfer®-fix-Universallochbild vor dem jeweiligen Bodenbelag verlegt werden.

Anwender-Tipp Nr. 119

Ist er Bodenbelag schon verlegt – kein Problem! Eine nachträgliche Verlegung ist mit dem Träger-Profil Renovation möglich.